Auf dieser Website werden Cookies verwendet, um dem Benutzer eine bessere Navigation zu ermöglichen. Falls Sie Ihre Navigation fortsetzen, wird dies als Ihr Einverständnis zu der Verwendung von Cookies verstanden. Falls Sie weitere Informationen wünschen oder erfahren möchten, wie Sie Ihre Konfiguration ändern können, sehen Sie sich unsere Cookies-Richtlinien an

Kreuzgang des KlostersSant Francesc

Denkmal

Die Kirche Sant Francesc in Palma de Mallorca wurde zusammen mit ihrem gotischen Kreuzgang zu einem nationalen Denkmal erklärt. Es handelt sich um eine der schönsten und besterhaltenen Baugruppen der Stadt. Sie gehört zu einem Kloster, das bei der Eroberung der Insel gegründet und dann von den Säkularisierungsgesetzen von Mendizábal 1835 betroffen wurde. Im Inneren der gotischen Kirche fällt ein monumentales barockes Retabel ins Auge, und hinter dem Hochaltar und unter dem Chor befindet sich die Grabstätte des frommen Ramón Llull. Dieser mallorquinische Philosoph und Weise lebte zwischen dem 13. und 14. Jh. Die Kirche besteht aus einem Mittelschiff und acht Seitenkapellen. Auch an der Apsis sind Kapellen angebaut, die letzte wurde zwischen 1445 und 1670 hinzugefügt. Der trapezoidförmige Kreuzgang an der Kirche ist eine wundervolle Konstruktion, die zwischen dem 14. und 16. Jh. errichtet wurde. Er zeichnet sich durch die feinen Säulen und die Kleeblattbögen aus. Die Nordgalerie ist die älteste, die Westgalerie ist an die Kirche angebaut und die Südgalerie stammt aus dem 15. Jh.